Aktuelles

Liebe Tierfreunde, Adoptanten, Freunde, Unterstützer und Kollegen

Das Team von Tierschutz Pfote & Co e.V. wünscht Ihnen, Ihren Familien, Freunden und natürlich den Tieren besinnliche und friedvolle Feiertage. Es liegt ein sehr schwieriges Jahr hinter uns. Die aktuellen Ereignisse haben auch Einfluss auf unsere Arbeit genommen.
Zusätzlich waren wir massiven Anfeindungen durch sogenannte „Tierschützer“ ausgesetzt. Nur durch unser persönliches Engagement und Hartnäckigkeit konnte der Sachverhalt aufgeklärt werden – aber es bleibt ein Geschmäckle. Dadurch konnten wir weitaus weniger schaffen, als wir uns vorgenommen hatten!

Dennoch haben wir unser Netzwerk weiter ausbauen, tolle Sponsoren und Paten gewinnen und bei einem weiteren Projekt in Jaszkiser (Ungarn) unterstützen können. Wir waren zweimal in 2022 jeweils eine Woche vor Ort in Ungarn und konnten Einiges klären und gut unterstützen. Es hat sich wieder mal gezeigt, dass der persönliche Kontakt uns allen gefehlt hat und auch motiviert, uns auch zukünftig für die Fellnasen zu engagieren.
Dabei hoffen wir auch weiterhin auf Ihre Unterstützung 😊!

In diesem Zusammenhang möchten wir auf unseren tierischen Wunschzettel bei Amazon (Amazon.de) und unsere Aktion „Futtertaler“ nochmal hinweisen:

Wir sammeln Futtertaler (1 Euro = 1 Futtertaler) um Futter in die Tierheime in Ungarn schicken zu können. Über einen Hersteller können wir gutes Futter für die Hunde beziehen und ab einem Bestellwert von 300 Euro wird es kostenfrei und zuverlässig direkt in die Tierheime in Ungarn geliefert. 

Wir möchte uns bei all unseren Freunden für ihre großartige Unterstützung bedanken – bei den aktiven Helfern, Fahrern, Pflegestellen, Paten, Spendern von Sach- und Geldspenden und natürlich den Menschen mit dem großen Herz für eine oder andere Fellnase aus dem Tierschutz. 

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnacht und kommen Sie gut ins neue Jahr 2023 – verbunden mit dem größten Wunsch, dass nächstes Jahr um diese Zeit überall auf der Welt wieder Frieden herrscht.

 Das Team

von Tierschutz Pfote & Co e.V. 

Tour-Bilder anzeigen

Ungarntour Debrecen/Jaszkiser 

3. bis 10. Dezember 2022
Team: Thomas Schwaer & Norman Haake 

Anfang Dezember 2022 haben wir uns wieder auf den Weg zu unseren Freunden und Kollegen in Jaszkiser und Debrecen nach Ungarn gemacht. Mit im Gepäck waren neben Futter- und Sachspenden auch schon die ersten tierischen Weihnachtsgeschenke von der Wunschbaumaktion und Werkzeug für die geplanten Arbeiten vor Ort. 
  
Nach Ankunft haben wir uns einen Überblick verschafft und begonnen die ersten Steine vor den Zwingern zu verlegen. Wir waren sechs Tage vor Ort. Die Zeit verging wie im Fluge. Die Spenden wurden ausgeladen und verräumt und die ersten Fellnasen (Paris & Kesu & Gustl) hatten schon vorgezogene Bescherung.
Natürlich kamen auch "unsere" Fellnasen nicht zu kurz und wir haben uns viel um sie gekümmert, was die Tierheimmitarbeiter enorm entlastet hat. Einige Fellnasen hatten wir im Freilauf und aktuelle Infos eingeholt.
Dabei haben wir für Pepe und Gustl eine sehr positive Prognose für eine Vermittlung bzw. einer Aufnahme in eine Pflegestelle erhalten. So planen wir Pepe zeitnah mit nach Deutschland zu nehmen. Wir hatten die Möglichkeit vier Fellnasen mit zum Tierarzt begleiten zu dürfen, was uns beeindruckt hat, da trotz fortgeschrittenen Zeit alle beteiligten Personen mit sehr viel Umsicht und Übersorge den vorgestellten Patienten begegneten.

Wir konnten in den sechs Tagen bei der Verlegung eines Teilstückes der Wasserleitung zu den Zwingern helfen und vor vier Zwingern die Pflasterarbeiten fertigstellen.

Kurz vor unserer Abfahrt wurden wir noch ganz selbstverständlich bei der Sicherstellung/Aufnahme von drei Straßenhunden mit eingebunden.

Natürlich haben wir auch unser Partnertierheim in Jaszkiser besucht, Futter gebracht und uns über den Stand der neuen Station informiert. 

Das Resümee nach dieser Woche ist:

  1. das Engagement aller beteiligten Personen in den Tierheimen und im Umfeld ist großartig; 
  2. die Sachspenden und Geldspenden - und sind sie noch so klein - helfen stets weiter in dem Bestreben das Leid zu lindern;
  3. der persönliche Kontakt schafft den Kitt, der uns immer motiviert gemeinsam für die Fellnasen das Bestmögliche herauszuholen.

Daher verweise ich hier nochmal auf unsere Futtertaler-Aktion hin, mit denen wir in Ungarn direkt gezielt Futter für die Hunde kaufen können und manches Leid lindern können.

Danke das Sie diese Zusammenfassung der Ungarntour Dezember 2022 gelesen haben.   

 

Norman Haake

 
Montag, 10. Oktober 2022
 
Dank Ihrer Großzügigkeit konnten wir durch die Futtertaler 200 kg Futter nach Ungarn schicken zu unserer Freundin Monika, die das Tierheim En-Dog Állatmentő és Környezetvédő Egyesület in Jasziker leitet.
Man kann wohl sicher sagen: die Hunde hats gefreut (s. Fotos). In Kürze sind einige der Mäusekinder auch bei uns in der Vermittlung.

Tausend Dank an alle Unterstützer ! Nur durch Sie ist so etwas möglich! ❤️❤️❤️ 
  
Donnerstag, 14. Juli 2022

Wir sagen DANKE!!  ❤ ❤ ❤
 
Durch eure Hilfe konnten wir mittels der Futtertaler 10 x 12,5 kg Futter ins Tierheim Szombathely/Ungarn schicken 🙏🙏🙏
Die Hunde freuen sich!
Futterspenden sind so wichtig, da so viele Tiere im Tierheim sind, die alle versorgt werden müssen.
 
Deshalb ein großes DANKESCHÖN!
 
 
 
Montag, 13. Juni 2022

Spendenaktion für Kody & Korina ❤ ❤ ❤
 
Zwei Hundekinder unseres Partnertierheims in Debrecen - Kody und Korina - zeigen ein auffällige Kopfzittern! Um dies tierärztlich abzuklären war ein MRT von Köpfchen und Hals erforderlich. Hierfür haben wir eine Spendenaktion auf Insta und Facebook gestartet.  
Kody war inzwischen im MRT und hat die Narkose gar nicht gut vertragen. Er hatte große Probleme aufzuwachen, musste Infusionen haben und wir haben uns große Sorgen gemacht! Zumal das MRT von Köpfchen und Hals kein Ergebnis brachte.
Es konnte von keinem Tierarzt oder der Tierklinik eine Ursache für das Kopfzittern diagnostiziert werden, so dass von einem sogenannten "Head Bobbing" (episodisches Kopftremor Syndrom ) ausgegangen wird.
In Absprache mit den Ärzten und den Nebenwirkungen von Kody haben wir uns dann gegen ein MRT von der kleinen Korina entschieden.
 
Wir suchen mit dieser Erkenntnis jetzt für beide Mäusekinder ein schönes Zuhause!!!! Kosten für das MRT von Kody waren 95.000 HUF = ca. 250,- Euro
 
Insgesamt kam bei unserer Spendenaktion 335 Euro für die Behandlung zusammen. Wir haben den Betrag auf insgesamt 3000,- Euro (‼️‼️) aufgestockt und überwiesen, denn die Not ist groß.

Nicht nur die Tierarztrechnungen nehmen Überhand, sondern auch die ständigen Futtersorgen und der Sanierungsstau im Tierheim machen unseren ungarischen Freunden in unseren Partnertierheim "Együtt az Állatokért" Állatvédő Közhasznú Egyesület - Debrecen große Sorgen und schlaflose Nächte 🙁
 
Wir danken Euch von Herzen ❤ ❤ ❤
 
P.S.: der kleine Kody kommt schon bald auf eine Pflegestelle nach Deutschland.
 
Videos von Kody und Korina: